Bildungsstreik Viadrina Frankfurt (Oder)


Bildungsstreik in FFO

*** A K T U E L L E S ***

++++++++++++

(Un)bedingte Universitäten (!)

Beichelt, Timm / Grün, Michaela / Gräfe, Anne

8 ECTS, Seminar: BA, Kulturwissenschaften-Vertiefung
Mittwoch, 18.15 – 19.45 Uhr, Ort: HG 217, Veranstaltungsbeginn: 13.10.2010

Universitäten insofern eine neue Drehung gegeben, als die außerwissenschaftliche Verwertbarkeit von Bildung in den Mittelpunkt gerückt wurde. Vor diesem Hintergrund nimmt die Veranstaltung die Frage auf, welche alternativen Konzepte der Universität existieren und inwiefern in der aktuellen Debatte auf sie zurück gegriffen wird. Seminarsitzungen widmen sich unter anderem den historischen und theoretischen Grundlagen der Universität, aktuellen Veränderungen im deutschen und europäischen Hochschulwesen sowie der kritischen Diskussion bestehender Positionen zum Bologna-Prozess. Berücksichtigt werden dabei auch Stellungnahmen der Bildungsstreiks, die in den Jahren 2009 und 2010 an der Viadrina stattgefunden haben. Begleitet wird das Seminar von mehreren öffentlichen Vorträgen.

Literatur: Derrida, Jacques, 2001: Die unbedingte Universität. Frankfurt: Suhrkamp // Horst, Johanna-Charlotte u.a. (Hrsg.), 2010: Unbedingte Universitäten. Was ist Universität? Texte und Positionen zu einer Idee. Zürich: diaphanes
Horst, Johanna-Charlotte u.a. (Hrsg.), 2010: Unbedingte Universitäten. Was passiert? Stellungnahmen zur Lage der Universität. Zürich: diaphanes // Kaube, Jürgen, 2009: Die Illusion der Exzellenz. Reinbek: rororo // Münch, Richard, 2009: Globale Eliten, lokale Autoritäten – Bildung und Wissenschaft unter dem Regime von PISA, McKinsey & Co
Leistungsnachweis: Fakultativ durch Hausarbeit

++++++++++++

Der Bildungsstreik an der Viadrina 2009 in der Buchreihe „Unbedingte Universitäten“:
Was passiert? Stellungnahmen zur Lage der Universität.

„Der Band versammelt Positionen, die aus aktuellen Protestbewegungen agieren oder zu ihnen Stellung beziehen. Positionen, die jüngste Veränderungen des Hochschulwesens beschreiben und reflektieren, auf Gefahren aufmerksam machen, ebenso aber Möglichkeiten aufzeigen und explizite Forderungen stellen. Es sind Stellungnahmen, Bekenntnisse, Positionspapiere, geschrieben von zeitgenössischen Autoren, von Professoren, Studenten, Kollektiven. Stimmen werden laut, die wütend, nachdenklich, pragmatisch, unerbittlich einstehen für die Forderung, sich heute mit der Lage der Universität auseinanderzusetzen.“

Mit Essays u.a. von Ulrich Beck, Judith Butler, Anselm Haverkamp, Julian Nida-Rümelin, sowie studentischen Positionspapieren aus Berlin, Bielefeld, Bochum, Frankfurt/Main, Frankfurt/Oder, Hamburg, München, New York/Washington/Berkeley, Paris, Wien, Zürich.

> Die Buchreihe im Diaphanes-Verlag

+++

9,5 Thesen zur Bildungspolitik an der Viadrina angeschlagen
Ende der BildungsstreiKwochen soll Anfang eines konstruktiven BildungsstreiTs sein!

Am 10. Dezember hat die AG Bildungsstreik der Viadrina ihre 9,5 Thesen zur Bildungspolitik an die Haupttore der Universität angeschlagen. Nach zwei Wochen des Ausharrens in bildungspolitischer Eiszeit im Zelt vor dem Uni-Hauptgebäude fassen die Protestierenden die Ergebnisse von mehreren Diskussionsrunden zusammen und zeigen auf: Die Viadrina ist keineswegs so paradiesisch wie oftmals behauptet! Die Forderungen wenden sich an Hochschulleitung, Land und Bund gleichermaßen.
Die vollständige Pressemitteilung kann hier heruntergeladen werden

+++

Das Studierendenparlament hat auf seiner Sitzung am 8.12.2009 einstimmig beschlossen, das Positionspapier zum Bildungsstreik zu unterstützen!

Das > Positionspapier < zum Bildungsstreik

An der Viadrina ist doch alles total toll? Haben wir paradiesische Zustände? Beim genauen Hinsehen ist nicht alles paradiesisch. Lest selbst…

+++++++++++++++++++++++++++

Und das war der Bildungsstreik im…








Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.